zur Hauptnavigation springen Hilfe Zeige HD-Bilder HD? Empfehlen Suche EN+

Ihr Browser (IE6) kann die Seite nicht scrollen? Klicken Sie bitte hier (Schwesterseite)!

Sport, Freizeit & Co

(Alle hier gemachten Angaben beziehen sich auf die Saison 2016.)

Golf ↓ Angeln ↓ Reiten ↓ Surfen, Segeln etc ↓ Tauchen ↓ Radeln ↓

Sport, Natur, Ruhe

Fast die gesamte Sinis-Halbinsel ist Naturschutzgebiet, Einschränkungen (Bootsverkehr, Angeln etc.) sind je nach Zone verschieden und müssen erfragt werden. Verglichen mit dem Rest der Insel ist es hier selbst im August noch relativ ruhig und beschaulich; ab September fällt die Gegend wieder in so etwas wie Dornröschenschlaf. Man kann also alles total entspannt machen - z.B. Golf spielen auf dem 18-Loch-Luxusplatz "Is Arenas" http://www.isarenas.it (neues Fenster), faulenzen, angeln, (wind)surfen, reiten, Mountainbike fahren und vieles mehr ↓ - man sollte sich aber nach Möglichkeit dazu die richtige Ausrüstung selbst mitbringen oder in einer der größeren Städte kaufen: leihen kann man derzeit nur Anfäger-Surfboards sowie Schlauch- und Tretboote oder Kajaks.


Angeln

Freizeitangebote

Angeln kann man gleich vor der Haustür, Köder findet man selbst oder kauft sie am Ortseingang von Putzu Idu ("esca viva").

wichtige Hinweise für Angler →


Freizeitangebote

Die Zeiten der Schwärme riesiger Thunfische (nicht im Bild) sind zwar vorbei, Brassen aller Art (im Bild eine schmackhafte Spitzbrasse) ...


Freizeitangebote

... sowie anderes essbares Meeresgetier finden sich aber noch in Mengen, die Kenner und Könner auch aus anderen Teilen der Insel anlocken.
Wer sich nicht auf sein Petri-Heil verlassen will, kann bei den Fischern oder Tauchern nachfragen.


Reiten

Freizeitangebote

Wer mal so gut beim Reiten werden will, der kann hinterm Haus beim Reitstall San Lorenzo sein Glück versuchen (ein zweiter Reitstall gleich nebenan hat leider etwas unorthodoxe und unsichere Öffnungszeiten). Meist sieht man die Gäste aber gemächlicher die Gegend erkunden. Wer Glück hat, sieht während der ruhigeren Monate die Besten aus der Region am Strand trainieren - sehr eindrucksvoll, wenn zwei Pferde nebeneinander mit drei Männern übereinander an einem vorbei galoppieren!


Mit Brett und/oder Segel

Freizeitangebote

Surfer und Paddler →, Windsurfer → und Kiter → finden von Herbst bis Frühsommer Traumbedingungen für alle (!) Könnensstufen; im Hochsommer sind Wind und Wellen allerdings bis auf ganz wenige Ausnahmen nur für Anfänger interessant.

Segelboote kann man leider nicht leihen, Tret- und Schlauchboote sowie Kajaks und einen Katamaran (Hobie 16) aber schon (Putzu Idu). Neuerdings gibt es eine Ein-Boot-Segelschule.
Wer selbst ein Boot mitbringt, kann es in Sa Marigosa (300m entfernt) oder Mandriola (2,5 km) zu Wasser lassen (Bootsslip/Slipanlage ohne Kran) und am Bootssteg festmachen (kostenpflichtig), der Trailer kann ebenfalls dort gelassen werden.

Yachten kann man in ganz Sardinien bei Yachtcharter Dagen finden.


Tauchen, Schnorcheln

TaucherSeeigel sind für Taucher und Schnorchler (von Herbst bis Frühjahr) reiche und leichte Beute, Fische zu harpunieren verlangt dagegen einiges Können, denn es hat sich auch bei den "echten" Flossenträgern herumgesprochen, dass im Schutzgebiet vor der Insel Mal di ventre nicht mehr gejagt werden darf. Dorthin scheinen sich jedenfalls viele aufgemacht zu haben, und dorthin sollte man ihnen folgen - zum "fish-watching".

Wer - mit Schnorchel oder Flasche - tauchen (lernen) will, wendet sich an das Diving Center in Putzu Idu.

wichtige Hinweise für Sportfischer →

Mit dem Fahrrad

...kann man, wenn man will, an der Küste entlang bis ins 20km entfernte San Giovanni fahren, immer abwechselnd auf den Klippen und neben den Stränden, ein Mountain-Bike ist dazu allerdings wünschenswert.

Rennradler kommen in den nahen Hügeln Richtung Seneghe auf ihre Kosten.

nach oben